Going Concern
 

(1) Verkauf einer deutschen Projektgesellschaft (Start-up) für Industriemineralien,

die den Abbau, die Verarbeitung und den Vertrieb von hochwertigem Calciumcarbonat plant und realisiert. Die Laborwerte haben einen Weißanteil von 92% ergeben. Die Lagerstätte befindet sich in Serbien.

Natürliches Calciumcarbonat ist heute der in der europäischen Papierindustrie meistverwendete Farbstoff für gestrichene Papiere. Die Lagerstätte ist für den Abbau der ersten 2 Mio. t bereits in weiten Teilen erschlossen. Die Kundenverhandlungen über Qualität, Abnahmemengen, Preisgestaltung und Vertragslaufzeit befinden sich noch in der Vorbereitung.

Kaufpreis: € 3.200.000,00

Die beteiligten Personen erwarten eine Zielrendite von 16 %. Der gesamte Finanzbedarf für Abbau- und Produktionstechnik sowie für Logistik und Transport einschließlich der Auftragsfinanzierung beträgt € 15.000.000,00.

Der Betriebsbeginn kann in 15 Monaten erfolgen.

Anmerkung:

Der künftige Eigentümer sollte über eine umfangreiche Industrieerfahrung verfügen und mit dem Abbau und der Verarbeitung von Industriemineralien vertraut sein. Er erwirbt die Abbaurechte, eine Grundstücksfläche für Weiterverarbeitung, Lagerhaltung und Materialumschlag mit Gleisanschluss sowie sämtliche Kundenvereinbarungen.

 

(2) Verkauf von Geschäftsanteilen einer Berliner Filmproduktion (Start-up).

Die Gesellschaft steht vor dem Beginn ihres ersten großen Filmprojekts. Der Spielfilm behandelt ein weltweit aktuelles gesellschaftspolitisches Thema. Die gesamte Konzeption einschließlich Drehbuch und Besetzungsliste ist abgeschlossen und schriftlich dokumentiert. Das komplette Management ist vorhanden.

Höhe der Beteiligung: € 2.500.000,00

Laufzeit der Beteiligung: 2 Jahre

Zielrendite: 14%

Anmerkung:

Es ist geplant, das Filmprojekt weltweit zu vermarkten. Das Drehbuch ist mehrfach positiv bewertet worden. National und international bekannte Schauspieler haben bereits zugesagt. Ein Schweizer Koproduzent wird sich mit € 400.000,00 an dem Filmprojekt beteiligen.